Suche

Vatican News
Origineller Kopf: Papst Franziskus Origineller Kopf: Papst Franziskus 

Diese CDs könnten Sie gut gebrauchen…

Sie wollen mitreden, wenn über den „Synodalen Weg“ der katholischen Kirche in Deutschland gesprochen wird? Oder wenn es um Papst Franziskus geht, und was ihn wirklich antreibt?

Dann können Sie diese zwei CDs vielleicht gebrauchen: „Fratelli tutti – Das steht in der neuen Enzyklika des Papstes“ und „Post aus Rom – Das denkt Papst Franziskus über den Synodalen Weg“.

In beiden Fällen handelt es sich um „Radio-Akademien“, die Radio Vatikan in den letzten Monaten in seinem Programm in deutscher Sprache ausgestrahlt hat.

„Synodaler Weg“: Wie denkt der Papst darüber?

Von besonderer Aktualität ist die Sendereihe, die sich mit dem „Synodalen Weg“ beschäftigt; die Journalistin Anne Preckel, die im Verlag Katholisches Bibelwerk auch eine Einführung in die Grundfragen des „Synodalen Wegs“ veröffentlicht hat, legt fundiert dar, mit welchen Gefühlen Rom die Reformdebatten in der katholischen Kirche jenseits der Alpen verfolgt.

Immer wieder fragt Papst Franziskus Gesprächspartner aus Deutschland, ob sein Brief an die deutschen Katholiken 2019 überhaupt breitere Beachtung gefunden hat. Anne Preckel arbeitet die Anliegen des Papstes heraus und geht der Frage nach, was das für die Kirche in Deutschland konkret bedeutet. Eine unaufgeregte, sogar kurzweilige Analyse, die guttut.

„Fratelli tutti“: Worum geht’s in der Enzyklika?

Ähnlich gelagert ist die Sendereihe über „Fratelli tutti“. Stefan von Kempis erklärt die großen Themen der neuen Enzyklika des Papstes und macht diesen Text, in dem Franziskus‘ große Anliegen für die Welt und die Kirche von heute verhandelt werden, verständlich.

Die CD bietet nicht nur die entscheidenden Passagen der Enzyklika, sondern auch seltene Audio-Aufnahmen, in denen Franziskus selbst erläutert, worum es ihm geht. Ein seltener Einblick in das originelle Denken des lateinamerikanischen Papstes.

Sie können die CDs bei uns bestellen

Sie können beide CDs bei uns bestellen; gegen einen Unkostenbeitrag oder eine Spende schicken wir sie Ihnen gerne zu. Eine Mail an cd@radiovatikan.de genügt.

(vatican news)
 

09 Februar 2021, 20:13