Suche

Vatican News
Die deutschsprachige Redaktion von Radio Vatikan/Vatican News (im Bild Stefanie Stahlhofen) arbeitet wegen der Pandemie im Homeoffice. Dank einer Mikrofon-Spende des Vereins der Freunde von Radio Vatikan hört man das jetzt aber weniger Die deutschsprachige Redaktion von Radio Vatikan/Vatican News (im Bild Stefanie Stahlhofen) arbeitet wegen der Pandemie im Homeoffice. Dank einer Mikrofon-Spende des Vereins der Freunde von Radio Vatikan hört man das jetzt aber weniger 

Vatikan: Mikrofon-Spende für die Redaktion im Corona-Homeoffice

Deutschland ist seit diesem Mittwoch im zweiten Corona-Lockdown. Auch wir hier in Rom arbeiten seit März verstärkt im Homeoffice - und senden trotzdem weiter. Homeoffice statt Studio - manchmal hat man den Unterschied auch in unseren Audiobeiträgen und Sendungen gehört. Dank einer Mikrofon-Spende des Vereins der Freunde von Radio Vatikan ist jetzt aber Schluss mit störenden Hintergrundgeräuschen und Plopplauten!

Bisher mussten wir uns mit wenig professionellen Headsets, Handyaufnahmen oder Gesangsmikros behelfen. Wer gute Ohren hatte, konnte im Hintergrund ab und an nicht nur Rauschen, sondern auch römisches Tatütata, Kinderstimmen oder Hundegebell vernehmen. Aber immerhin waren wir irgendwie sendefähig. Keine einzige Radio-Sendung musste ausfallen.

Da eine schnelle Rückkehr ins Radio nicht in Sicht ist und unsere Audioqualität aus dem Homeoffice teilweise schon grenzwertig war, hat der Verein der „Freunde von Radio Vatikan“ Abhilfe geschaffen: Anfang Dezember kam bei uns im Radio ein Paket mit vier Profi-Mikros für die Redaktion im Homeoffice an. 

Dafür wollen wir auch hier noch einmal herzlich dem Verein „Freunde von Radio Vatikan“ und allen Spendern Danke sagen:

Hier im Audio: Die Redaktion dankt dem Verein „Freunde von Radio Vatikan“ und allen Spendern für die Unterstützung und Spende von Mikrofonen für die Arbeit im Corona-Homeoffice

Seit 30 Jahren aktiv

Bereits seit 30 Jahren gibt es den Verein, der als gemeinnützig anerkannt ist. Vorsitzender ist Dekan Ludwig Waldmüller, ein ehemaliger Redakteur bei uns. Weiter sind unsere Freunde Marco Chwalek und Hans-Werner Lichter ehrenamtlich im Vorstand. Sie unterstützen uns auch tatkräftig mit dem Druck, Eintüten und Versand der CDs unserer Radioakademien. An dieser Stelle wollen wir uns bei ihnen auch dafür herzlich bedanken.

Dabei sein und unterstützen

Der Verein unterstützt uns auf verschiedenste Weise, und gerade in dieser Zeit der Pandemie ist auch Ihre konkrete Solidarität wichtig. Um unsere Arbeit weiterhin in der gewohnten Weise gewährleisten zu können, freuen wir uns über neue Vereins-Mitglieder. Der Jahresbeitrag beträgt 20 Euro, aber wir freuen uns über jede Spende. Gerne können Sie auch eine Mail an waldmueller@vaticannews.info oder an feedback@radiovatikan.de schreiben.

Unsere Kontodaten: Freunde von Radio Vatikan e.V. bei der PaxBank Trier

IBAN: DE10 3706 0193 3010 1340 12

BIC: GENODED1PAX

Vielen Dank und „Vergelt's Gott“ für Ihre großherzige Spende! Auf Wunsch bzw. je nach Höhe der Zuwendung erhalten Sie natürlich eine Spendenbescheinigung.

(vatican news - sst)

16 Dezember 2020, 17:12