Suche

Vatican News
Nuntii Latini - Die 22 mensis septembris 2020 Nuntii Latini - Die 22 mensis septembris 2020 

Nuntii Latini - Die 22 mensis septembris 2020

Jede Woche frisch: Unsere Nachrichten auf Latein. Gero P. Weishaupt übersetzt für Vatican News ausgewählte Meldungen unseres Programms.

Die  XXII mensis Septembris MMXX

Papa: In medicaminibus distribuendis nemo praetereundus est
Summus Pontifex, postquam circiter ducentos muneribus honorariis fungentes et eos, qui quandam sedem mediceminibus distribuendis, cui nomen vulgo „Banco fermaceutico“ est, adiuvant,  die Saturni admisit, in memoriam revocavit quemque ad curationem medicam accedendum esse. Institutum beneficentiae medicae vigesimum aniversarium suae conditionis recolit.

Papa allocutionem interrete emissam in sessione Societatis Unitatis Nationum habebit
Licet plures Romani Pontifices, Franciscus quoque, in sede Societatis Unitatis Nationum Novi Eboraci sita allocutiones haberent, tamen nunc primum Summus Pontifex in hebdomada, quae vulgo „High Level Week“ appellatur, ad dicendum aggredietur, cum Societas Unitatis Nationum anniversarium septuagesimum quintum celebret. Fieri potest fore, ut Franciscus de novis Litteris Encyclicis nondum editis loquatur. 

Papa populusque Italicus de presbytero necato mentibus conturbati sunt
Presbyterum quemdam catholicum ex Lario in Italia septentrionali sito ortum cultro transfixum esse patet. Vir quidam Tunensiensis tecto carens illum, qui septuaginta annos natus est, cum in quodam foro medio in oppido sito pauperes cibaveret, improviso cultro petivisse dicitur.

Übersetzung:

22. September 2020

Papst: Keine Diskriminierung bei Medikamentenvergabe
Jeder muss Zugang zu medizinischer Behandlung erhalten. Darauf wies Papst Franziskus an diesem Samstagvormittag hin. Der Papst empfing rund 200 Freiwillige und Förderer des sogenannten „Banco farmaceutico“ (dt. etwa „Medikamenten-Theke“) in Audienz. Die medizinische Wohlfahrtsorganisation feiert den 20. Jahrestag ihrer Gründung. (19.9.2020)

Papst wird virtuelle Rede vor UNO-Vollversammlung halten
Zwar sind schon mehrere Päpste - auch Franziskus - vor den Vereinten Nationen in New York aufgetreten. Doch jetzt wird zum ersten Mal ein Papst in der sogenannten ,High Level Week' das Wort ergreifen. Anlass ist die 75-Jahr-Feier der UNO; Franziskus wird voraussichtlich Themen seiner neuen, noch unpublizierten Enzyklika vorwegnehmen. (17.9.2020)

Papst und Italien erschüttert über Mord an Priester 
Der katholische Priester ist im norditalienischen Como offenbar hinterrücks erstochen worden. Ein obdachloser Tunesier soll den 51-Jährigen plötzlich mit einem Küchenmesser angegriffen haben, als dieser auf einer Piazza im Zentrum Nahrungsmittel an Arme verteilte. (16.9.2020)

(FilmDienst)

 

22 September 2020, 16:26