Suche

Vatican News

Corona-Virus im Vatikan: Bisher nur ein Fall

Einen Tag, nachdem ein Corona-Fall im Vatikan bestätigt wurde, gibt es zunächst keine Hinweise auf weitere Infektionen mit dem neuartigen Virus. Das vatikanische Gesundheitszentrum, in dem ein Patient am Donnerstagabend positiv auf Vovid-19 getestet worden war, ist am Freitag desinfiziert worden; es bleibt voraussichtlich bis Mitte nächster Woche geschlossen.

Stefan von Kempis – Vatikanstadt

Derweil werden Einzelheiten zum ersten Corona-Fall bekannt. Die Päpstliche Akademie für das Leben teilte am Freitag auf ihrer Homepage mit, ein Teilnehmer an der internationalen Konferenz über Künstliche Intelligenz sei „positiv getestet“ worden. Die Akademie hatte die Konferenz, an der u.a. Microsoft-Präsident Brad Smith teilgenommen hatte, vom 26. bis 28. Februar im Vatikan ausgerichtet. „Als Vorsichtsmaßnahme hat die Päpstliche Akademie für das Leben per Email alle Teilnehmer informiert“, heißt es auf der Webseite der Einrichtung.

Vatikansprecher Matteo Bruni hatte am Freitagmorgen die Öffentlichkeit über das Auftreten eines ersten Corona-Falls im Vatikan informiert. Der Vatikan prüft derzeit, welche Vorsichtsmaßnahmen er gegen eine Ausbreitung des Virus treffen könnte. Der nächste öffentliche Auftritt von Papst Franziskus (der sich derzeit von einer hartnäckigen Erkältung erholt) ist für Sonntagmittag vorgesehen: Franziskus wird den Angelus aber nicht am Petersplatz sprechen, stattdessen wird das Ereignis nur im Live-Stream aus einem Raum des Apostolischen Palastes übertragen.

Der Petersdom und die Vatikanischen Museen sind geöffnet, die Vatikanbibliothek und mehrere Archive wurden hingegen wegen des Virus geschlossen.

(vatican news)
 

07 März 2020, 10:59