Suche

Vatican News
Libreria Editrice Vaticana (LEV) und Edizioni Musei Vaticani (EMV) auf der Frankfurter Buchmesse 2019 Libreria Editrice Vaticana (LEV) und Edizioni Musei Vaticani (EMV) auf der Frankfurter Buchmesse 2019 

Vatikanverlag wieder auf der Frankfurter Buchmesse

Auch in diesem Jahr werden das vatikanische Verlagshaus LEV (Libreria Editrice Vaticana) und die Vatikanischen Museen mit einem eigenen Stand auf der Frankfurter Buchmesse vertreten sein. Das teilte der Vatikan in einer Pressemitteilung von diesem Mittwoch mit.

Vom 16. bis zum 20. Oktober werden die beiden Vatikaneinrichtungen demnach dem Publikum der internationalen Messe gemeinsam die wichtigsten Publikationen aus dem vergangenen Jahr sowie zukünftige verlegerische Projekte vorstellen. Großer Raum soll dabei dem Austausch mit Verlegern und dem interessierten Publikum eingeräumt werden. 

In diesem Jahr hat die LEV auch eine Besonderheit im Gepäck: Die neue, ökumenisch inspirierte Reihe „scambio dei doni“ (etwa: „Austausch der Gaben“). Diese enthält teils bislang unveröffentlichte Texte und Ansprachen des Papstes zu aktuellen Themen und ist mit Vorworten von Führungspersönlichkeiten der Schwesterkirchen versehen. Damit wolle der Vatikanverlag die Einladung des Papstes aufnehmen, sich „mit Überzeugung und Kreativität im ökumenischen Dialog einzubringen“, so der Vize-Chefredateur von Vatican News, Alessandro Gisotti, der zur Vorstellung der Reihe nach Frankfurt gereist ist. Man sei davon überzeugt, dass „die Kultur ein privilegierter Raum sein kann, um gemeinsam mit den Geschwistern der Kirchen und kirchlichen Gemeinschaften auf dem Weg zur Wiederherstellung der vollen Einheit der Christen zu gehen,“ betont Gisotti. 

Am Vatikanstand werden insbesondere zwei Bücher zu betrachten sein, die am kommenden 24. Oktober– zunächst auf Italienisch – in der Reihe veröffentlicht werden und zu denen jeweils der Ökumenische Patriarch Bartholomaios und Patriarch Kyrill ein Vorwort verfasst haben. 

Doch nicht nur die Ökumene, auch die Umwelt soll von der neuen Reihe profitieren: denn deren Produktion ist mit dem Nachhaltigkeitssiegel FSC (Forest Stewardship Council) versehen, das die Herkunft des für das Papier verwendeten Holzes zertifiziert, heißt es in dem Vatikanstatement. 

(vatican news - cs)

16 Oktober 2019, 17:17