Cerca

Vatican News
Ansicht Petersplatz Ansicht Petersplatz  (ANSA)

Programmvorschau: Was Sie bei uns in den kommenden Monaten hören

Jeden Tag gibt es um 16 Uhr und 18 Uhr jeweils unsere aktuellen Nachrichten. Was Sie sonst noch in den kommenden Wochen hören werden, erfahren Sie hier!

Wie bereits seit Jahren Tradition, hören Sie bei uns einmal in der Woche die Radioakademie-Sendung. Diese steht jeweils am Sonntagabend auf dem Programm. Jeweils am letzten Sonntagabend eines jeden Monats hören Sie hingegen eine Sendung von Aldo Parmeggiani.

Die Radio-Akademie im Mai

Glauben und zweifeln – ein Gespräch mit Tomas Halik

Der tschechische Priester, Philosoph und Soziologe Tomas Halik ist ein Grenzgänger zwischen Glauben und Atheismus. Der vielfach ausgezeichnete Autor („Wenn Glaube und Unglaube sich umarmen“ heißt einer seiner Buchtitel) wirbt für eine arme, nachdenkliche Kirche, die sich nicht einmauert, sondern das Gespräch mit der säkularen Welt von heute sucht.

ACHTUNG PROGRAMMHINWEIS - Aufgrund der Papstreise nach Bulgarien und Nordmazedonien (5.-7. Mai) senden wir die erste Folge der Radioakademie erst am 2. Sonntag des Monats (12.05.2019)

Menschen in der Zeit im Mai

Louis Pasteur (1822-1895) – Erfinder der Pasteurisierung

Louis Pasteur, unter anderem Erfinder des nach ihm benannten Prozesses der Pasteurisierung, betete auf einer Zugfahrt einmal den Rosenkranz. Das störte einen junge Mann, der sein Gebet als Ausdruck wissenschaftlicher Ignoranz kritisierte. Pasteur, bereits berühmt als führender Chemiker und Mikrobiologe musste sich nur mit seinem Namen vorstellen, um dieses Vorurteil auszuräumen.

ACHTUNG PROGRAMMHINWEIS - Auch diese Sendung müssen wir auf einen anderen Termin verschieben, da am letzten Sonntag des Monats der letzte Teil unserer Radioakademie laufen wird. Die Sendung „Menschen in der Zeit“ wird am darauffolgenden Dienstag, 28. Mai 2019, ausgestrahlt.

Die Radio-Akademie im Juni

Benedikt XVI. – was bedeutet Glauben?

„Der Glaube ist einfach“, sagt der emeritierte Papst aus Deutschland. „Glauben ist Gewissheit, dass wir Zukunft haben und dass wir nicht ins Leere fallen.“ Mit kaum einem Thema hat sich Joseph Ratzinger alias Benedikt XVI. so intensiv beschäftigt wie mit dem Glauben. In unserer Serie erklärt er auf Deutsch, was Glauben bedeutet. Die Reihe stützt sich auf die letzten Mittwochs-Katechesen Benedikts XVI.‘ vor seinem Rücktritt 2013.

ACHTUNG PROGRAMMHINWEIS - Aufgrund der Papstreise nach Rumänien (31. Mai - 2. Juni) senden wir die erste Folge der Radioakademie erst am 2. Sonntag des Monats (09.06.2019)

Menschen in der Zeit im Juni

Gregor Mendel (1822-1884) – Naturforscher

Augustinermönch und "Vater der Genetik": Der Ordenspriester Gregor Mendel wirkte als Naturforscher im Klostergarten der Brünner Abtei S. Thomas. In einer deutschsprachigen Predigt verwob er seine wissenschaftliche Forschungsarbeit mit Deutungen der Heiligen Schrift.

Die Radio-Akademie im Juli und August

Der Papst erklärt das Vaterunser

Beten muss man lernen – davon ist Papst Franziskus überzeugt. „Das Gebet ist vielleicht eines der undurchdringlichsten Geheimnisse des Universums.“ Anhand des Vaterunsers zeigt der Papst während seines Katechesezyklus bei den wöchentlichen Generalaudienzen, wie wir richtig beten: „Der erste Schritt besteht darin, zum Vater zu gehen…“

Menschen in der Zeit im Juli

Der Heilige Giuseppe Moscati (1880-1927) – Pionier der Diabetes-Behandlung mit Insulin

Der Arzt, Wissenschaftler und Universitätsprofessor Moscati war einer der ersten Ärzte, die Insulin zur Behandlung von Diabetes verwendeten. Seine intellektuellen Gaben stellte er jedoch immer in den Dienst eines tieferen Glaubens in die heilende Kraft des Göttlichen. Sein Selbstverständnis als Katholik bedeutete auch, dass er sich in besonderem Maße um Arme und Sterbende kümmerte. Er selber sagte: "Die Kranken sind Gestalten Jesu Christi; unsterbliche, göttliche Seelen, die man der evangelischen Vorschrift nach wie sich selbst lieben soll."

Menschen in der Zeit im August

Louis de Broglie (1892-1987) - Nobelpreisträger in Physik

Der fromme Katholik Henri de Broglie war einer der wichtigsten Physiker des 20. Jahrhunderts. Er erhielt den Nobelpreis für seine Leistungen im Bereich der Materialwellen-Forschung. Der Aristokrat verknüpfte seine Forschungsarbeit mit der Sehnsucht, Gott zu kennen und Ihm zu dienen:

"Die Wissenschaft selbst, egal ob sie nun als Suche nach der Wahrheit oder nur die Notwendigkeit bezeichnet, Herrschaft über die äußere Welt zu erlangen, Leiden zu lindern, oder das Leben zu verlängern, ist letztlich eine Frage des Gefühls, oder besser des Verlangens - des Verlangens nach Wissen, oder des Verlangens nach Erkenntnis". Soweit de Broglie wörtlich.

Die Radio-Akademie im September

Am Amazonas

Es ist die „Lunge des Planeten“, „überreich an biologischer Vielfalt“: So schreibt Papst Franziskus in seiner Sozialenzyklika Laudato Si' über das Amazonasgebiet. Sechs Millionen Quadratkilometer in neun verschiedenen Ländern Lateinamerikas, mit ihren sozialen, ökologischen und nicht zuletzt kirchlichen Herausforderungen. Im Oktober 2019 wird sich eine Bischofssynode mit diesen Herausforderungen befassen, zuvor wird P. Bernd Hagenkord dorthin reisen und von dort berichten. Warum ist das wichtig für die Weltkirche? Und wie sehen die Fragen, Hoffnungen und Probleme vor Ort genau aus?

Die Radio-Akademie im Oktober

Leonardo da Vinci, der Vatikan und die Päpste

Vor 500 Jahren starb das Universalgenie Leonardo da Vinci. Der Vatikan besitzt von Leonardo zwar nur ein Gemälde, den „Hl. Hieronymus“, doch Leonardos Beziehungen zu den Päpsten seiner Zeit waren vielfältig. Wer den Spuren nachgeht, entdeckt eine faszinierende Zeit…

Die Radio-Akademie im November

Kardinal Gerhard Ludwig Müller – ein Gespräch über den Glauben

Was heißt Glauben eigentlich genau? Ist jemand, der glaubt, ein besserer Mensch? Worauf kommt es beim Glauben an? Darüber unterhalten wir uns mit dem deutschen Kurienkardinal Gerhard Ludwig Müller, der bis 2017 Präfekt der vatikanischen Glaubenskongregation war.

Wenn Sie die Radioakademien nach ihrer Ausstrahlung noch einmal in Ruhe nachhören wollen, senden wir sie gegen einen kleinen Unkostenbeitrag gerne auf CD zu. Eine Mail an die Adresse cd@vaticannews.de genügt.

02 Mai 2019, 16:24