Suche

Vatican News
Einige Mitglieder des Beratergremiums bei der Frühmesse mit Franziskus Einige Mitglieder des Beratergremiums bei der Frühmesse mit Franziskus  (Vatican Media)

Vatikan: 28. Sitzung des Kardinalsrats zur Kurienreform

Wie das vatikanische Presseamt an diesem Montag bestätigt, hat Papst Franziskus die 28. Sitzung des Kardinalrates eröffnet, der ihn bei der Kurienreform berät.

Wie der Pressesaal mitteilt, werden die Arbeiten bis Mittwoch dauern. Weitere Details wurden nicht bekannt. Die Beratungen finden in der Woche statt, in der auch die große Kinderschutz-Konferenz im Vatikan durchgeführt wird. Die Kardinäle, die dem Beratergremium angehören, haben mit dem Papst zuerst die Frühmesse in der vatikanischen Residenz Santa Marta gefeiert.

Vor fünf Jahren, Ende September 2013, hatte Papst Franziskus den Kardinalsrat erstmals einberufen. Die Mannschaft soll ihn bei seiner Kurienreform beraten. Zu den Mitgliedern gehört der deutsche Kardinal Reinhard Marx.

Neues Vatikan-Grundgesetz ist fast fertig

Die neue Konstitution, mit der die Kurienreform in trockene Tücher gebracht werden soll, ist so gut wie fertig. Dann soll das bisherige Grundgesetz des Vatikans, „Pastor bonus“ Johannes Pauls II. aus dem Jahr 1988, abgelöst werden. Der vorläufige Titel des neuen Dokuments, „Praedicate evangelium“ (Verkündet das Evangelium), benennt Franziskus' eigentliches Ziel aller Reformen: die Botschaft von Jesus Christus unter die Menschen zu bringen. 

(vatican news/kna – mg)

18 Februar 2019, 13:01