Cerca

Vatican News
Parolin kann den angehenden Politikern aus seinem reichen Erfahrungsschatz berichten - das Foto zeigt ihn bei seinem Besuch im Dezember im Irak Parolin kann den angehenden Politikern aus seinem reichen Erfahrungsschatz berichten - das Foto zeigt ihn bei seinem Besuch im Dezember im Irak 

Vatikan: Ausbildung junger lateinamerikanischer Führungskräfte

Im Rahmen eines von der Päpstlichen Kommission für Lateinamerika organisierten Studienprogramms werden 26 junge Lateinamerikaner im März den Vatikan besuchen. Dies berichtet der Osservatore Romano in seiner Ausgabe vom Wochenende.

Der Aufenthalt werde im Rahmen eines halbjährigen Ausbildungszyklus zur Soziallehre der Kirche organisiert. Spezialisten werden über das Thema sprechen „Die Soziallehre und das politische Engagement der Kirche in Lateinamerika. Für eine neue Generation lateinamerikanischer Katholiken in der Politik“.

Auch Gespräche mit den Kardinälen Parolin und Ouellet geplant

Das Programm, das das tägliche Leben des Heiligen Stuhls erklären soll, zielt darauf ab, „zukünftige Generationen lateinamerikanischer politischer und sozialer Führer auszubilden“, im Lichte der Lehre der Kirche. Diese jungen Männer vom ganzen Kontinent werden die Gelegenheit haben, höchste Funktionäre der vatikanischen Hierarchie wie beispielsweise Kardinal Pietro Parolin, Staatssekretär des Heiligen Stuhls, oder Kardinal Marc Ouellet, Präfekt der Bischofskongregation, zu treffen.

Auch der neue Chefredakteur von Vatican News, Andrea Tornielli, sowie politische Persönlichkeiten wie der ehemalige italienische Minister Rocco Buttiglione und Andrea Riccardi, Gründer der Gemeinschaft Sant'Egidio, werden an diesem Treffen teilnehmen.

(cath.ch – ck)
 

20 Januar 2019, 14:17