Cerca

Vatican News
Schiff auf dem Mittelmeer Schiff auf dem Mittelmeer  (AFP or licensors)

Vatikan schickt Delegation zu UN-Migrationsgipfel nach Marokko

Der Vatikan wird auf dem UN-Migrationsgipfel in Marokko nächste Woche durch eine hochrangige Delegation vertreten sein. Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin sagte laut der italienischen Tageszeitung „Corriere della Sera" vom Mittwoch, er werde persönlich zu der Konferenz am 10. und 11. Dezember nach Marrakesch reisen.

Der Heilige Stuhl habe maßgeblich an dem Migrationspakt mitgearbeitet, so Parolin. Auch ohne rechtliche Bindekraft sei das Dokument ein „guter Bezugsrahmen, um das Thema Migration gemeinsam anzugehen". Der Kardinalstaatssekretär ist ranghöchster Vertreter des Heiligen Stuhles nach dem Papst.

Migration bleibt „eines der fundamentalen Menschenrechte“


Über die Nichtteilnahme Italiens an der Konferenz äußerte Parolin Bedauern. Das Fernbleiben mehrerer Staaten dürfe den Einsatz der internationalen Gemeinschaft nicht schwächen. Auf die Migration wie auch auf den Klimawandel seien globale und gemeinsam ausgearbeitete Antworten nötig. Statt die problematischen Seiten von Migration zu betonen, müsse man stärker ihre positiven Aspekte beleuchten. Migration bleibe, wenn sie nicht unter Zwang erfolge, „eines der fundamentalen Menschenrechte", so der Kardinal.

(kap – gs)

05 Dezember 2018, 17:36