Cerca

Vatican News

Vatikan organisiert mobiles Gesundheitszentrum für Bedürftige

Es ist mittlerweile Tradition: In der Woche vor dem Welttag der Armen am 18. November können sich Menschen in sozialen Schwierigkeiten in einem provisorischen Ärztezentrum vor dem Petersplatz kostenfrei behandeln lassen.

Noch bis zum Sonntag stehen Ärzte und Pfleger jeweils von 8 Uhr bis 22 Uhr bereit, um verschiedene Untersuchungen vorzunehmen und Blut- oder Urintests durchzuführen. Hinter der Aktion, die auf Wunsch des Papstes entstand, steht der Päpstliche Rat für Neuevangelisierung.

Aus allen Disziplinen kommen die zahlreichen Ärzte und Helfer, die sich zu freiwilligen Diensten bereit erklärt haben. Auch Hilfsorganisationen haben Personal entsandt, unter ihnen das Rote Kreuz, Misericordie und die Malteser. Die Ärzte und Helfer behandeln die Patienten vor Ort und organisieren, falls nötig, eine Einweisung ins Krankenhaus.

Die Erfahrung der vergangenen Jahre hatte gezeigt, dass viele Menschen erst nach Einbruch der Dunkelheit das Zentrum aufsuchten, um vor indiskreten Blicken der Touristen einigermaßen geschützt zu sein. Dem trägt das Zentrum mit seiner langen Öffnungszeit Rechnung.

(vatican news - cs)

13 November 2018, 11:11