Beta Version

Cerca

Vatican News
Wat Phra Chetuphon Wat Phra Chetuphon  (©SANCHAI - stock.adobe.com)

Vatikan: Kirche und Buddhismus als Brücke in einer „verwirrten Welt“

Während sich derzeit eine vatikanische Delegation zum 230. Jahrestag des königlichen Chetupon-Tempels (Wat Pho) in Bangkok aufhält, wird in einer Botschaft des Päpstlichen Rates für den interreligiösen Dialog die die Freundschaft zwischen der katholischen Kirche und dem Buddhismus hervorgehoben. Dies sei ein Zeichen der Heilung in einer vom Krieg gezeichneten Welt.

Die Botschaft des Päpstlichen Rates für den interreligiösen Dialog erinnert an die Entwicklung der Beziehungen zwischen der Kirche und dem thailändischen Buddhismus in einer Zeit besonderer Feiertage für das asiatische Land. Von Anfang November bis Sonntag ist Bangkok das Zentrum der Feierlichkeiten zum 230. Jahrestag des königlichen Chetupon-Tempels (Wat Pho), und eine vatikanische Delegation - angeführt vom Sekretär des Päpstlichen Rates für den interreligiösen Dialog, Ayuso Guixot – ist an diesem Freitag zu Besuch, um einen Gruß von Papst Franziskus zu überbringen und an Gedenkveranstaltungen teilzunehmen. Eine lange Geschichte des Dialogs, die vor 46 Jahren mit Paul VI. begann, sei im Laufe der Zeit zu einer festen Freundschaft und einem Zeichen in der heutigen Welt geworden, die durch Gewalt und Misstrauen „gestört“ werde, heißt es in der Botschaft, die der Vatikan an diesem Freitag bekannt gab.

(vatican news – mg)

09 November 2018, 15:08