Beta Version

Cerca

Vatican News
Paolo Ruffini mit dem Papst Paolo Ruffini mit dem Papst  (Vatican Media)

Wir haben einen neuen Chef

Das Päpstliche Mediendikasterium hat einen neuen Chef: Es ist der bisherige Leiter des Fernsehsenders der italienischen Bischofskonferenz, Paolo Ruffini. Zum ersten Mal wird damit ein Laie Präfekt einer großen Vatikanbehörde.

Stefan von Kempis – Vatikanstadt

Papst Franziskus ernannte Ruffini an diesem Donnerstag zum Nachfolger von Dario Viganò; der Priester war im März nach Manipulationsvorwürfen zurückgetreten.

Erstmals ein Laie an der Spitze

 

Der neue Chef des „Dikasteriums für Kommunikation“, zu dem auch „Vatican News“ (das frühere Radio Vatikan) gehört, wurde 1956 in Palermo auf Sizilien geboren; er hat in Rom Jura studiert und als Journalist unter anderem für die Tageszeitung „Il Messaggero“ sowie für das staatliche italienische Fernsehen RAI gearbeitet. Ruffini, derzeit Leiter von „TV 2000“, ist verheiratet; er wird sein neues Amt im Vatikan im September antreten.

(vatican news)
 

05 Juli 2018, 12:33