Beta Version

Cerca

Vatican News

Auszeichnung für Migranten-Kampagne des Vatikans

Die Kampagne des Vatikans für Migranten und Flüchtlinge hat beim „Publifestival“ in Madrid die Auszeichnung in der Sparte „Beste Social-Strategie“ gewonnen. Das Video wurde vom päpstlichen Dikasterium für die ganzheitliche menschliche Entwicklung fabriziert.

Das „Publifestival“ ist ein internationales Forum, bei dem es um Werbe-Kampagnen, Marketing und Social-Media-Strategien geht. Ein ungewöhnliches Umfeld für den Vatikan. Doch das Video, das die Haltung des Papstes zum Migrationsphänomen und zu den Flüchtlingsdramen unserer Zeit darstellt, konnte die Kampagnenprofis überzeugen.

Dreieinhalb Minuten ist das Video lang. Es kreist um vier Verben: Aufnehmen, schützen, fördern, integrieren. Vorgeführt wurde es im letzten Jahr schon mehrmals: bei der UNO in New York und Genf zum Beispiel, oder auf einem internationalen Flüchtlingsgipfel in Mexiko.

„Bewegende Botschaft“

 

Die Auszeichnung fand am Freitagabend in einem Madrider Theater statt. Dabei sagte der Jesuit Michael Czerny, Untersekretär der Migranten- und Flüchtlings-Abteilung des Heiligen Stuhls, der Papst bemühe sich um eine „christliche und wirklich zivilisierte Antwort auf die unmittelbaren Nöte der Migranten“. Er sei „glücklich“ darüber, wenn das Video mit seiner „bewegenden Botschaft“ Millionen von Menschen in aller Welt erreiche.

Ebenfalls ausgezeichnet wurde ein zweieinhalb Minuten langer Spot über das neueste Papstschreiben „Gaudete et Exsultate“ zur Heiligkeit. Der Spot wurde von Vatican Media produziert, zu dem auch Vatican News gehört; er entstand wie auch das Migranten-Video in Zusammenarbeit mit der „La Machi“-Werbeagentur.

16 Juni 2018, 09:01