Beta Version

Cerca

VaticanNews
Nuntii Latini Nuntii Latini 

Nuntii Latini - Die 1 mensis Maii 2018

Jede Woche frisch: Unsere Nachrichten auf Latein. Gero P. Weishaupt übersetzt für Vatican News ausgewählte Meldungen unseres Programms.

Die 1 mensis Maii 2018

Papa: „Non omnia, quae fieri possunt, ad mores quod attinet, licita sunt”
Scientiae peritos non nescire propter hominum salutem limites observandos esse, et quapropter opus esse sensu officiorum moralium Summus Pontifex admissis eis, qui conventui de scientia medica, quae ad homines aegrotos regenerandos pertinet, in Civitate Vaticana editum, interfuerant, dixit. “Non omnia”, inquit, “quae medica arte fieri possunt, ea ratione, quae ad mores attinet, licita sunt.”

De „indole pastorali“ Curiae Romanae
Nova Curiae Romanae “constitutio” non adhuc confecta est. Concilio cardinalium, quibus Summus Pontifex praeest, deliberationes habentibus diebus superioribus patuit schema adhuc paulum recognoscendum esse. Cuius textu, ut Bruke dixit, conspicuum fieri Curiam Romanam Summo Pontifici et ecclesiis localibus ministerio esse et omnia, quae navaret, indoli pastorali indui. “Praedicatio Evangelii et spiritus missionalis” “ratio agendi totius Curiae Romanae propria” essent oportere subdidit.

Amore dempto Ecclesia non procedere potest
Ultima Cena nos hoc unum docet: amorem. Hoc Franciscus Papa in homilia Missae matutinae die Iovis in domu Sanctae Martae celebratae in luce posuit.

Baptismum non est formula magica
Papa multis die Mercuri admissis dixit baptismum non esse „formulam magicam, sed donum“. Spiritum Sanctum „contra mali spiritum pugnandi“ nos idoneos reddere

Übersetzung:

1. Mai 2018

Papst: „Nicht alles, was möglich ist, ist ethisch vertretbar"
Die Wissenschaft weiß, dass sie zum Wohl der Menschheit eine Grenze hat, die respektiert werden muss, und sie braucht einen Sinn für ethische Verantwortung. Das sagte Papst Franziskus an diesem Samstag bei einem Treffen mit den Teilnehmern einer Vatikan-Konferenz über Regenerative Medizin. „Nicht alles, was technisch möglich oder machbar ist, ist aus diesem Grund schon ethisch vertretbar", so der Papst. (28.4.2018)

Vom „pastoralen Charakter“ der Kurie
Das neue „Grundgesetz“ des Vatikans ist noch nicht fertig. Bei den Beratungen des Kardinalsrates mit dem Papst hat sich in den letzten Tagen herausgestellt, dass der Entwurf noch ein wenig der Überarbeitung bedarf. Der Text, so Burke, betone, dass die Kurie „im Dienst am Heiligen Vater und den Ortskirchen“ stehe und dass ihre Aktivitäten „pastoralen Charakter“ trügen. „Die Verkündigung des Evangeliums und der missionarische Geist“ sollten die „Perspektive“ allen Handelns „der gesamten Kurie“ darstellen. (27.4.2018)

Ohne Liebe kann die Kirche nicht vorwärts gehen
Das Letzte Abendmahl lehrt uns vor allem eines: die Liebe. Das hob Franziskus in seiner Predigt bei der Frühmesse an diesem Donnerstag im vatikanischen Gästehaus Santa Marta hervor. (26.4.2018)

Taufe ist keine magische Formel
Die Taufe ist „keine magische Formel, sondern ein Geschenk“. Das sagte der Papst bei seiner Generalaudienz an diesem Mittwoch. Der Heilige Geist mache uns durch die Taufe fähig, „gegen den Geist des Bösen zu kämpfen“. (25.4.2018)

01 Mai 2018, 22:16