Beta Version

Cerca

VaticanNews
Papst Franziskus trifft während seiner Peru-Reise Indigene (Januar 2018) Papst Franziskus trifft während seiner Peru-Reise Indigene (Januar 2018)  (Vatican Media)

Sitzung zur Amazonassynode verabschiedet Dokument

In den letzten beiden Tagen hat das erste Treffen des präsynodalen Rates der Sonderversammlung der Bischofssynode für das Panamazonasgebiet unter dem Vorsitz von Papst Franziskus stattgefunden.

In den Arbeitssitzungen wurde das Vorbereitungsdokument für die Sonderversammlung erarbeitet, dessen Thema „Amazonien: neue Wege für die Kirche und für eine integrale Ökologie" lautet. Während der Debatten wurde die Bedeutung der Panamazonischen Region für den gesamten Planeten hervorgehoben. Insbesondere haben die Mitglieder und Experten die pastorale Situation des Territoriums und die Notwendigkeit diskutiert, neue Wege für eine bessere Integration des Evangeliums in der Bevölkerung, insbesondere in den indigenen Bevölkerungsgruppen, zu eröffnen. Außerdem ging es um die ökologische Krise der Region und die Notwendigkeit, im Einklang mit der Enzyklika „Laudato si‘“ eine die Natur zu fördern.

 

Vorbereitendes Dokument fertig

 


Zu Beginn des Treffens dankte Kardinal Lorenzo Baldisseri dem Papst für seine Anwesenheit und richtete einen besonderen Gruß an die Mitglieder des Präsynodal-Rates und an die Experten, von denen einige der Red Churchial Panamazónica (REPAM) angehören.

Am Ende der Diskussion verabschiedete der präsynodale Rat das vorbereitende Dokument, das einen endgültigen Fragebogen enthält. Nun wird der Text den daran interessierten Bischofskonferenzen und den anderen Einrichtungen übermittelt, die berechtigt sind, die vorsynodale Befragung einzuleiten.

(pm – jg)

 

14 April 2018, 10:37