Cerca

Vatican News
 Callista Gingrich ist die neue Botschafterin der USA am Heiligen Stuhl Callista Gingrich ist die neue Botschafterin der USA am Heiligen Stuhl  (Vatican Media @L'Osservatore Romano)

Vatikan/USA: Frauen im Kampf gegen den Menschenhandel

Die US-Botschaft am Heiligen Stuhl lädt gemeinsam mit dem Internationalen Verband von Ordensoberinnen sowie der Initiative „Solidarität mit Südsudan“ zu einer Tagung zum Thema Menschenhandel und moderne Sklaverei ein. Dabei wird auch die neue US-Botschafterin am Heiligen Stuhl, Callista Gingrich, eine Rede halten.

Viele Frauen in Orden und religiösen Gruppen setzen sich an vorderster Front gegen Menschenhandel und moderne Sklaverei ein. Zu diesem Themen findet am Mittwoch, 11. April, eine Tagung statt, zu der neben der neuen US-Botschafterin am Heiligen Stuhl, Callista Gingrich, auch Erzbischof Paul Gallagher erscheinen wird, der vatikanische Außenminister.

Gingrich ist seit Dezember 2017 Botschafterin. Sie findet, dass Frauen, die sich gegen Menschenhandel und moderne Sklaverei einsetzen, oft zu wenig Beachtung und Wertschätzung erführen. Dabei seien sie die letzte Hoffnung für viele Menschen, die unter Hunger, Krankheiten, Gewalt und Repressalien leiden. Diese Frauen, so Gingrich, seien unter Gefahr für ihr eigenes Leben für Menschen in Syrien oder dem Südsudan da – unabhängig von deren Glauben.

Die Frau des republikanischen Politikers und Trump-Unterstützers Newt Gingrich verspricht, am Thema Menschenhandel dranzubleiben. 

(pm – nv)

03 April 2018, 11:57