Beta Version

Cerca

VaticanNews
Kirchenleute vor der Grabes- und Auferstehungskirche in Jerusalem Kirchenleute vor der Grabes- und Auferstehungskirche in Jerusalem  (AFP or licensors)

Vatikan ermuntert zu Pilgerreisen ins Heilige Land

Die Ostkirchen-Kongregation des Vatikans bittet Christen in aller Welt um Solidarität mit ihren Glaubensgeschwistern im Heiligen Land.

Ein vom Präfekten Kardinal Leonardo Sandri unterzeichneter Appell erinnert an „Flüchtlinge und Vertriebene, Menschen aller Altersschichten und Religionen, die vom Horror des Krieges betroffen sind“.

Wörtlich schreibt Sandri: „Wir können die Tausenden von Familien nicht vergessen, die vor der Gewalt des Krieges in Syrien und im Irak geflohen sind, viele von ihnen im schulpflichtigen Alter“.

Der Vatikankardinal würdigt, dass Christen oft unter schwierigsten Bedingungen im Nahen Osten aushalten und ihrem Glauben treu bleiben. „Die Gesichter dieser Menschen wecken in uns die Frage nach dem Sinn des Christseins, und ihre Erfahrung in der Glaubensprüfung inspiriert uns.“

Sandri drängt dazu, „die Wallfahrten in das Heilige Land wiederaufzunehmen“. Sie seien nicht zuletzt „ein wichtiger Beitrag zum Lebensunterhalt tausender Familien“.

(vatican news – sk)
 

12 März 2018, 16:07