Cerca

Vatican News
Olympisches Dorf in Südkorea Olympisches Dorf in Südkorea  (AFP or licensors)

Olympische Winterspiele: Vatikandelegation in PjöngChang

Zum ersten Mal wird bei den nächsten Olympischen Winterspielen im südkoreanischen PyeongChang eine Vatikandelegation sowohl an der Eröffnung als auch an der Generalversammlung des Olympischen Komitees teilnehmen.

So seien Vatikanvertreter formal zur Eröffnungsfeier der Winterspiele in Südkorea am 9. Februar sowie auch als Beobachter zur Sitzung des Internationalen Olympischen Komitees (IOK) eingeladen worden, bei der es vom 5.-7. Februar um die wichtigsten internationalen Sportereignisse des Jahres geht. Das berichtet die Vatikanzeitung „L’Osservatore Romano“. 

Angeführt wird die Vatikandelegation vom Untersekretär des Päpstlichen Kulturrates, P. Melchor Sanchez de Toca. Er will den koreanischen Sportlern als Zeichen der Verbundenheit ein Geschenk aus dem Vatikan überreichen; dabei handelt es sich um Hemden der Läufer-Mannschaft des Vatikan „Athletica Vaticana“. Dass an der Eröffnung der Winterspiele auch Sportler aus Nordkorea teilnehmen werden, sei angesichts der aktuellen Spannungen ein Hoffnungszeichen, kommentierte der Geistliche das in Korea in wenigen Tagen startende internationale Sportereignis.

2016 war bereits eine Vatikandelegation zur Eröffnung der Olympischen Spiele nach Rio de Janeiro gereist. Die Einladung von Vatikanvertretern zu einer IOK-Generalversammlung ist hingegen ein Novum. Auch wenn bislang keine Vatikan-Sportler an den Olympischen Spielen teilnehmen, bestehen doch Kooperationen zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Internationalen Olympischen Komitee, etwa im Bereich des Jugendsports: So wird derzeit gemeinsam an der Durchführung der Olympischen Jugendspiele im Oktober in der Heimatstadt des Papstes Buenos Aires gearbeitet.

(or - pr)

 

01 Februar 2018, 17:18