Suche

Papst Franziskus am 29. 5. nach einer seiner Begegnung mit Priestern seines Bistums Rom auf dem Rückweg in den Vatikan Papst Franziskus am 29. 5. nach einer seiner Begegnung mit Priestern seines Bistums Rom auf dem Rückweg in den Vatikan  (ANSA)

Erneuter Papst-Besuch in Rom: Treffen mit rund 500 Priestern

Diesen Dienstagnachmittag will Papst Franziskus die Salesianer-Univiersität in Rom besuchen, um sich dort mit rund 500 Priestern des Bistums Rom zu treffen. Das gab die Diözese zuvor bekannt. Papst Franziskus ist auch Bischof von Rom. In jüngster Zeit trifft er sich vermehrt mit Priestern hier; diesmal sind es all jene, deren Priesterweihe zwischen elf und 39 Jahre zurückliegt.

An der Audienz nimmt auch Weihbischof  Di Tolve, zuständig für Diakonat, Klerus und Ordensleben, teil sowie der römische Vizeregente Bischof Baldassarre Reina. Papst Franziskus ist dabei, die Diözese Rom neu zu ordnen, den früheren Vikar Kardinal De Donatis hatte er im April zum Pönitentiar gemacht. Einen Nachfolger ernannte er noch nicht.  Weihbischof  Di Tolve erklärte vor dem Treffen am Nachmittag, beim aktuellen Treffen mit priestern seiner Diözese gehe es nun nach jüngeren und älteren Priestern um all jene, „die bereits Verantwortung in der Diözese tragen, weil sie Pfarrer sind, Präfekten, Kapläne, Leiter von Kurienbüros, sich in bestimmten Bereichen der Seelsorge wie der Caritas engagieren, oder Lehraufträge an Schulen und Universitäten haben. Man könnte sagen, sie sind so etwas wie die Pfeiler des pastoralen und presbyterialen Lebens der Diözese, weil ihnen die größte Verantwortung anvertraut ist."

Drittes Treffen mit Priestern des Bistums Rom

Es ist das dritte treffen des Papstes mit Priestern seines Bistums. Im Mai hatte Franziskus sich bereits mit Geistlichen getroffen, die seit jeweils unterschiedlich langer Zeit im Amt sind. Am 14. Mai, ebenfalls einem Dienstag, auschte sich das katholische Kirchenoberhaupt nachmittags in der römischen Basilika San Giuseppe al Trionfale hinter verschlossenen Türen mit etwa 70 Priestern aus, die schon 40 Jahre und länger im Priesteramt sind. Der Papst traf bei dieser Gelegenheit auch auch etwa 200 Grundschul- und Katechismuskinder der Pfarrei.

Am 29. Mai, einem Mittwoch, hatte Franziskus nachmittags das Haus der Jünger des göttlichen Meisters im römischen Stadtteil Portuense besucht und dort Priester getroffen, die vor weniger als zehn Jahren geweiht wurden. 

(pm/vatican news - sst)

 

Danke, dass Sie diesen Artikel gelesen haben. Wenn Sie auf dem Laufenden bleiben wollen, können Sie hier unseren Newsletter bestellen.

11. Juni 2024, 13:26