Suche

Vatican News
Das Treffen im Vatikan mit den kanadischen Indigenen am 1. April 2022 Das Treffen im Vatikan mit den kanadischen Indigenen am 1. April 2022  (Vatican Media)

Vatikan bestätigt Kanada-Reise des Papstes

Franziskus fährt nach Kanada: Der Leiter des vatikanischen Presseamtes, Matteo Bruni, bestätigte die bereits angekündigte Reise nun offiziell. Demnach besucht der Papst vom 24. bis 30. Juli Edmonton, Québec und Iqaluit.

„Auf Einladung der zivilen und kirchlichen Behörden und der indigenen Gemeinschaften wird Papst Franziskus eine Apostolische Reise nach Kanada unternehmen“, so Bruni in der kurzen Mitteilung an die Journalisten. Das Programm und weitere Einzelheiten der Reise würden demnach in den kommenden Wochen bekannt gegeben, fügte er an.

Bei einer Begegnung Anfang April mit kanadischen Indigenen im Vatikan hatte der Papst angekündigt, Ende Juli nach Kanada reisen zu wollen. Er sagte zu jenem Zeitpunkt, dass er zum Fest der heiligen Anna am 26. Juli bei den kanadischen Indigenen sein wolle. Seine Ansprache endete er mit der Bemerkung: „Auf Wiedersehen in Kanada!“ Mehrfach erwähnten die Mitglieder der kanadischen Delegation, dass der Papst nach Kanada eingeladen worden sei.

Misshandlungen an kirchlich geführten Schulen

Hintergrund der Kanada-Reise und der im April stattgefundenen Gespräche im Vatikan sind in den vergangenen Jahren zutage getretene Skandale um Misshandlungen und Missbrauch in Schulen für indigene Kinder, den sogenannten Residential Schools. Die staatlich finanzierten Einrichtungen wurden vielfach von kirchlichen Trägern geführt. Für Erschrecken sorgten Massengräber von Kindern, die von den elenden Bedingungen in diesen Internaten zeugen.

(vatican news – mg)

13 Mai 2022, 12:00