Suche

Vatican News
Papst Franziskus bei der Generalaudienz an diesem Mittwoch im Vatikan Papst Franziskus bei der Generalaudienz an diesem Mittwoch im Vatikan 

Papst ruft Italien zu mehr Bewusstsein über Missbrauch auf

Papst Franziskus wünscht sich, dass Italiens erster Gebetstag für Überlebende von sexualisierter Gewalt die „menschliche und geistige Genesung der Opfer unterstützt“ und das Problembewussstsein zum Thema schärft. Der Gebetstag findet am Donnerstag statt, ausgerufen hat ihn die italienische Bischofskonferenz.

„Es ist die unausweichliche Pflicht all jener, die in der Familie, in der Pfarrei, in der Schule, in Freizeit- und Sportstätten erzieherische Verantwortung tragen, die ihnen anvertrauten Jugendlichen zu schützen und zu respektieren, denn gerade dort geschehen die meisten Fälle von Missbrauch“, sagte der Papst bei der Generalaudienz an diesem Mittwoch. Der Gebetstag biete eine Gelegenheit zum Nachdenken und „zur Sensibilisierung“ auf das Thema sexualisierter Gewalt.

Italien hat, im Unterschied zu anderen Ländern wie die USA, Australien, Chile, Deutschland, Österreich und derzeit Frankreich, bisher noch keine massive Welle von Enthüllungen über sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Schutzbefohlene in der Kirche erlebt. In seinem Pontifikat hat Papst Franziskus die Weltkirche auf den kompromisslosen Kampf gegen sexuellen Missbrauch von Minderjährigen eingeschworen.

(vatican news – gs)

17 November 2021, 10:53