Suche

Vatican News
Papst Franziskus und Kardinal Angelo De Donatis bei einer Audienz am 28. April 2018 Papst Franziskus und Kardinal Angelo De Donatis bei einer Audienz am 28. April 2018  (Vatican Media)

Papst Franziskus will Lateranpalast als Museum öffnen

Der frühere Papstpalast beim Lateran in Rom soll künftig für kulturelle Zwecke genutzt werden. Eine entsprechende Anweisung erteilte Papst Franziskus an diesem Dienstag seinem für das Bistum Rom zuständigen Kardinalvikar Angelo De Donatis.

Er fühle sich verpflichtet, das ihm als Bischof von Rom anvertraute künstlerische Erbe zugänglich zu machen, so Papst Franziskus. Zu diesem Zweck werden der Lateranpalast sowie die übrigen zu dem Ensemble zählenden Gebäude für „museale und kulturelle Aktivitäten“ zur Verfügung gestellt. Die genaue Ausgestaltung obliege De Donatis als Generalvikar der Diözese Rom.

Der Laterankomplex samt Basilika zählt zu den sogenannten exterritorialen Besitzungen des Heiligen Stuhls. Zurzeit sind dort Büros der Kirchenverwaltung untergebracht. Für die Öffentlichkeit sind die Räumlichkeiten weitgehend unzugänglich. Am 11. Februar 1929 wurden in dem Palast die Lateranverträge zwischen dem Heiligen Stuhl und dem damaligen Königreich Italien abgeschlossen.

(kna/vatican news - mg)

16 März 2021, 16:32