Suche

Vatican News
Am kommenden Freitag wird der Papst an einem virtuellen Treffen der Organisation teilnehmen Am kommenden Freitag wird der Papst an einem virtuellen Treffen der Organisation teilnehmen 

Papst wendet sich am Freitag in virtueller Konferenz an Schüler

Das päpstliche Schulnetzwerk „Scholas Occurrentes” veranstaltet am Freitagnachmittag eine Videokonferenz mit Teilnehmern aus aller Welt. Anlass ist der Internationale Umwelttag. Laut einer Mitteilung vom Mittwoch wird neben Schülern, Eltern, Lehrern, Politikern und Prominenten auch der Papst selbst beteiligt sein.

Franziskus werde in der Videoschalte ab 15 Uhr eine wichtige Botschaft verkünden, hieß es in der Pressemitteilung, mit der die virtuelle Zusammenkunft angekündigt wurde. Das Netzwerk „Scholas Occurrentes“ will den Austausch junger Menschen weltweit mit Hilfe von Technologie, Kunst und Sport fördern. Daran beteiligen sich nach Angaben der Organisation rund eine halbe Million Schulen und Erziehungseinrichtungen unabhängig von religiöser Ausrichtung oder Trägerschaft.

Das Projekt geht auf eine Initiative des heutigen Papstes und damaligen argentinischen Erzbischofs Jorge Mario Bergoglio vor mehr als 20 Jahren in Buenos Aires zurück. Im August 2013 gründete er eine eigene päpstliche Stiftung zur Förderung der Ziele. Der Sitz befindet sich in Rom.

(vatican news/kna - cs)

03 Juni 2020, 15:50