Suche

Vatican News
Kardinal Sturla auf einem Archivbild Kardinal Sturla auf einem Archivbild 

Papst ernennt Mitglied für APSA-Kardinalskommission

Papst Franziskus hat den Erzbischof von Montevideo, Kardinal Daniel Fernando Sturla Berhouet, zum Mitglied der Kardinalskommission der Güterverwaltung des Heiligen Stuhls ernannt. Der uruguayanische Kardinal wird somit Mitglied der Institution, die dem Präsidenten der Güterverwaltung APSA, einer Art vatikanischer Zentralbank, bei seiner Arbeit zur Seite steht.

Unter den derzeitigen Mitgliedern der Kommission, die in der Regel aus acht Kardinälen besteht, ist auch der Kölner Erzbischof Rainer Maria Woelki. In diesem Jahr vollenden zwei der Kommissionsmitglieder das 80. Lebensjahr, was normalerweise zum Ausscheiden aus Kurienämtern führt: Donald Wuerl, emeritierter Erzbischof von Washington, sowie Agostino Vallini, emeritierter Vikar des Papstes für die Diözese Rom. 

Weitere Mitglieder der Kardinalskommission sind derzeit Ruben Salazar Gomez, Erzbischof von Bogota, Ricardo Blazquez Perez, Erzbischof von Valladolid; Giuseppe Bertello, Präsident des Gouvernatorats des Staates der Vatikanstadt, James Michael Harvey, Erzpriester der Päpstlichen Basilika Sankt Paul vor den Mauern und Kevin Farrell, Präfekt des Dikasteriums für Laien, Familien und das Leben sowie Camerlengo der Römisch-katholischen Kirche. 

Der Salesianer Daniel Fernando Sturla Berhoue war seit 2011 Weihbischof von Montevideo, ab 2014 diente er als Erzbischof der Hauptstadtdiözese. 2015 kreiierte Papst Franziskus ihn zum Kardinal. Er ist Mitglied der Kongregation für die Institute des Geweihten Lebens und die Gesellschaften des Apostolischen Lebens und des Päpstlichen Rates für Neuevangelisierung. 

(vatican news - cs)

18 März 2020, 14:50