Suche

Vatican News
Papst Franziskus Papst Franziskus  (AFP or licensors)

Papst zum Weltkrankentag: Jesus schenkt seine Barmherzigkeit

Zum Weltkrankentag, den die Kirche an diesem Dienstag begeht, schreibt Papst Franziskus in seinem Tweet: „Jesus Christus schenkt allen, die aufgrund ihrer Situation der Zerbrechlichkeit, des Schmerzes und der Schwäche in Angst leben, seine Barmherzigkeit. Er lädt jeden ein, in sein Leben einzutreten, um Zärtlichkeit zu erfahren. #Weltkrankentag“

Mario Galgano – Vatikanstadt

In einem ersten Tweet am Dienstagvormittag hatte Franziskus geschrieben: „Der Jungfrau Maria, dem Heil der Kranken, vertraue ich alle Menschen an, die mit der Last einer Krankheit zu leben haben, ebenso ihre Familienangehörigen und die im Gesundheitsbereich Tätigen. Allen versichere ich meine Nähe im Gebet. #Weltkrankentag #MuttergottesvonLourdes“

Zum Nachhören

In seiner Botschaft für diesen Tag, die bereits am 3. Januar veröffentlicht wurde, ließ sich Franziskus von den Worten Jesu aus dem Matthäusevangelium inspirieren: „Kommt alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid! Ich will euch erquicken“ (Mt 11,28). Worte, die die barmherzige Haltung Jesu gegenüber der verwundeten Menschheit offenbaren; seinen Blick, der tief ins Innere reicht, weil er mit Zärtlichkeit alle aufnimmt und heilt.

In dem Text betont der Papst den richtigen Umgang mit der kranken Person, der nicht nur die Pflege des Körpers, sondern auch die „Pflege“ der durch den Prozess geschwächten Person und auch ihrer Familie erfordere. Aus diesem Grund lädt er ärztliches und pflegendes Personal im Gesundheitswesen dazu ein, sich vor den Grenzen der Wissenschaft dem Transzendenten zu öffnen, um mit dem „Ja zum Leben“ und zum Menschen den Kranken gegenüber helfen zu können.

Hier die Botschaft zum Nachlesen: http://w2.vatican.va/content/francesco/de/messages/sick/documents/papa-francesco_20200103_giornata-malato.html

(vatican news)

11 Februar 2020, 12:37