Suche

Vatican News
Diese Marienstatue überstand das Inferno von Nagasaki Diese Marienstatue überstand das Inferno von Nagasaki 

Das Schweigen von Hiroshima und der Schrei des Papstes

Der Chefredakteur der Vatikanmedien, Andrea Tornielli, hebt die Aussage von Papst Franziskus in Hiroshima hervor, dass schon der Besitz von Atomwaffen unmoralisch sei.

In dem Text, der an diesem Sonntag veröffentlicht wurde, spricht der Vatikanjournalist von einem „Schrei des Papstes“, der das „tiefe Schweigen des Gedenkens“ an die Opfer der Atombomben-Abwürfe durchbrochen habe. Franziskus Äußerungen an einem „Symbol-Ort des nuklearen Desasters“ stelle „einen weiteren Schritt in der kirchlichen Soziallehre“ dar.

Beeindruckt zeigte sich Tornielli, der Franziskus auf seiner Japanreise begleitet, vom Torso einer hölzernen Marienstatue, die bei der Papstmesse am Sonntagmorgen in Nagasaki in der Nähe des Hauptaltars aufgestellt war. Die Statue, die die Bombardierung der Stadt 1945 beschädigt überstand, spiegle mit ihrem zerstörten Antlitz den „Abgrund von Schmerz“ getreulich wider.

(vatican news – sk)
 

24 November 2019, 14:24