Suche

Vatican News
Archivbild: Kardinal Woelki und Papst Franziskus Archivbild: Kardinal Woelki und Papst Franziskus  (ANSA)

Kardinal Woelki war bei Papst Franziskus

Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Woelki war an diesem Donnerstag bei Papst Franziskus zu einem halbstündigen Gespräch. Das geht aus dem Audienzprogramm hervor, das der Vatikan am Donnerstagmittag veröffentlichte.

Zu den Inhalten der Unterredung teilte der Vatikan wie üblich nichts Näheres mit. Unter den deutschen Bischöfen wird derzeit der Brief von Papst Franziskus an die Kirche in Deutschland, das vergangenen Samstag veröffentlicht wurde, breit debattiert. Auch Kardinal Woelki hat das Schreiben gelobt, weil der Papst nichts beschönige und die Gläubigen ermuntere, „die Augen vor der Realität nicht zu verschließen“. 

Dichtes Audienzprogramm

Auch sonst war das Programm für Franziskus an diesem Donnerstag mit sieben Audienzen ungewöhnlich dicht. Er empfing nacheinander fünf Kardinäle, darunter Woelki, und danach den Interimsleiter des vatikanischen Wirtschaftssekretariats Luigi Mistò. Die Audienz mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und seinem Gefolge ist für 13:15 Uhr angesetzt.

(vatican news – gs)

 

04 Juli 2019, 11:50