Cerca

Vatican News
Franziskus beim Angelus an diesem Sonntag Franziskus beim Angelus an diesem Sonntag  (Vatican Media)

Papst Franziskus betet für Opfer von Attentat in Kolumbien

Papst Franziskus verfolgt die neuesten Nachrichten aus Kolumbien mit Sorge. Ein Attentat der marxistischen ELN-Guerilla hat am letzten Donnerstag in Bogotá mehr als zwanzig Menschen getötet; etwa sechzig Menschen wurden verletzt.

„Ich möchte Ihnen versichern, dass ich dem kolumbianischen Volk nach dem schweren Terroranschlag vom vergangenen Donnerstag auf die Nationale Polizeiakademie nahe bin“, sagte der Papst beim Angelus an diesem Sonntag. „Ich bete für die Opfer und ihre Familien, und ich bete weiterhin für den Weg des Friedens in Kolumbien.“

Franziskus hat sich in den letzten Jahren vehement für den Friedensschluss zwischen der kolumbianischen Regierung und den FARC-Rebellen eingesetzt. Dazu reiste er 2017 eigens in das Land.

Bitte um Gebet für Reise nach Panama

Der Friedensschluß hat einem der ältesten und blutigsten Bürgerkriege Lateinamerikas ein Ende gesetzt, doch bleibt die kolumbianische Gesellschaft innerlich zerrissen. Friedensgespräche der Regierung mit der kleineren ELN-Guerrilla sind seit längerem ausgesetzt.

Beim Angelusgebet erinnerte Papst Franziskus auch an seine bevorstehende Reise nach Panama, wo vom 22. bis 27. Januar der Weltjugendtag stattfinden wird. „Ich bitte euch, für dieses sehr schöne und wichtige Ereignis auf dem Weg der Kirche zu beten.“

(vatican news – sk)
 

20 Januar 2019, 12:56