Cerca

Vatican News

Papst an krebskranke Kinder: Jeder hat einen Schutzengel

Papst Franziskus hat am Freitag eine Gruppe krebskranker Kinder aus Polen im Vatikan empfangen. 62 Gäste aus dem Krankenhaus in Breslau (Wroclaw) waren in der Sala Clementina dabei.

Franziskus bedankte sich bei den Gästen für den Besuch. In seiner kurzen, freien Rede ging er auf die „Lebensreise“ der krebskranken Kinder ein. Es sei nicht einfach, mit der Krankheit zu leben, doch man dürfe niemals vergessen, dass man nicht allein sei. „Eure Familien und Freunde sind bei euch“, so der Papst. Es gebe keine Schwierigkeit im Leben, „die nicht gewonnen werden kann“. Jeder gewinne auf seine Weise, aber an den Gewinn zu denken sei „ein Horizont, um voranzukommen“, so der Papst. „Lasst euch nicht entmutigen!“, fügte Franziskus an.

Von klein auf dabei

Er erinnerte die Kinder daran, dass jeder Mensch „von Gott einen Schutzengel bekommen hat“ und zwar „von klein auf“. Der Herr habe den Schutzengel gegeben, „um uns im Leben zu helfen“. „Jeder von euch hat seine eigenen. Gewöhnt euch daran, mit eurem Engel zu sprechen, damit er euch bewachen, inspirieren und dazu bringen kann, immer im Leben zu gewinnen“, sagte der Papst.

Er bedankte sich bei den Begleitern und Familienangehörigen der krebskranken Kindern und am Schluss beteten sie gemeinsam ein Ave Maria.

(vatican news - mg)

30 November 2018, 13:16