Beta Version

Cerca

Vatican News
Nach dem Attentat in einer Synagoge in Pittsburgh Nach dem Attentat in einer Synagoge in Pittsburgh  (AFP or licensors)

Franziskus verurteilt Terroranschlag auf US-Synagoge

Solidarität der Religionen: Papst Franziskus hat beim Angelusgebet am Sonntag der jüdischen Gemeinde in Pittsburgh in den USA seine Anteilnahme ausgesprochen. Die Synagoge war am Samstag Ziel eines Terroranschlags geworden, ein 46-jähriger Amerikaner hatte offenbar aus antisemitischen Motiven während einer jüdischen Taufzeremonie elf Menschen erschossen.

„Wir alle sind durch diesen unmenschlichen Gewaltakt verletzt“, sagte Franziskus vor Gläubigen auf dem Petersplatz. „Möge der Herr uns helfen, die Brutstätten des Hasses zu beseitigen, die sich in unseren Gesellschaften entwickeln.“ Der Papst rief zu mehr „Sinn für Menschlichkeit und Achtung vor dem Leben“ auf. Gott sei „Liebe und der Vater aller“, so Franziskus.

Der Attentäter vom Pittsburgh erlitt Schusswunden. Er soll Verfasser einer Reihe von antisemitischen Botschaften auf einem rechtsgerichteten Portal sein. Über den Anschlag, der mutmaßlich blutigste antisemitische Gewaltakt der US-Geschichte, herrscht weltweites Entsetzen.

(vatican news – gs)

 

28 Oktober 2018, 13:44