Beta Version

Cerca

Vatican News
Papst Franziskus mit Kolumbiens neuem Präsidenten Ivan Duque Papst Franziskus mit Kolumbiens neuem Präsidenten Ivan Duque  (Vatican Media)

Franziskus empfängt Präsident Kolumbiens

Papst Franziskus hat an diesem Montag Kolumbiens neuen Präsidenten Iván Duque Márquez zur Privataudienz empfangen. Die beiden sprachen über den Fortgang des Friedensprozesses in dem südamerikanischen Land sowie über inneramerikanische Migration, wie aus einer Vatikan-Mitteilung vom Montag hervorgeht.

Kirche und Staat wollen in Kolumbien auch weiterhin im Dialog sein, „um den aktuellen Herausforderungen der Gesellschaft“ zu begegnen, drüber seien der Papst und der Präsident einig gewesen. Dabei gehe es um Lebensschutz, Kampf gegen Korruption und Drogenhandel, Förderung der Legalität oder Umweltschutz, hieß es in der Mitteilung aus dem Vatikan, die auch – wie stets bei Audienzen mit Staats- und Regierungschefs – das „herzliche Gesprächsklima“ hervorhob. Auch habe man sich über „die politische und soziale Situation der Region“ ausgetauscht, „mit besonderen Augenmerk für Migration“.

Der konservative Politiker Iván Duque löste Anfang August den Friedensnobelpreisträger Manuel Santos als Präsident Kolumbien ab. Dieser hatte 2016 den Friedensvertrag mit den FARC-Rebellen unterzeichnet. Daraufhin machte Papst Franziskus ein Versprechen wahr und besuchte das stark katholisch geprägte Land, um den beginnenden Übergangsprozess zu ermutigen, der langsam, aber bisher beständig vorangeht.

Duque stammt aus dem Lager der Skeptiker des Friedensprozesses

 

Der neue Präsident Duque stammt aus dem Lager der Skeptiker des Friedensprozesses. Am Montag begann er mit der Visite beim Papst seine Europa-Reise. Er empfinde eine tiefe Freude, mit dem Heiligen Vater über Kolumbien und Lateinamerika zu sprechen sowie über die Themen, die den Papst bewegten, hatte Duque am Wochenende erklärt.

Der Präsident traf im Vatikan auch Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin und Antoine Camilleri, Untersekretär für die Beziehungen mit den Staaten und damit Vize-Außenminister des Heiligen Stuhles.

(vatican news – gs)

Photogallery

Der Papst heute: Ein paar Eindrücke
22 Oktober 2018, 13:02