Cerca

Vatican News
Papst Franziskus hatte am Montag unangekündigt eine Gruppe junger Menschen aus Grenoble in Privataudienz empfangen Papst Franziskus hatte am Montag unangekündigt eine Gruppe junger Menschen aus Grenoble in Privataudienz empfangen  (ANSA)

Papst lädt junge Menschen zur Synode ein

Papst Franziskus wird sich im Rahmen der Jugendsynode erneut gezielt mit jungen Menschen treffen. Die Teilnahme an dem Treffen stehe allen interessierten Jugendlichen offen, gab der vatikanische Pressesaal an diesem Dienstag bekannt.

Der Papst wolle gemeinsam mit den Synodenvätern die Jugendlichen anhören und ihre Vorschläge aufnehmen, um sie in das Abschlussdokument der Synode einfließen zu lassen, hieß es in der Pressemitteilung. Ziel dieses außerordentlichen Treffens sei es, die jungen Menschen über konkrete Erlebnisse aus Studium und Arbeit, ihre Gefühle, ihre Zukunft und ihre Berufungsentscheidungen berichten zu lassen. Franziskus werde für die gesamte Dauer des Treffens anwesend sein, das am kommenden 6. Oktober ab 17 Uhr in der Synodenaula stattfinden wird.

Die Veranstaltung wird durch die vatikanische Bildungskongregation ausgerichtet. Nicht nur Zeugnisse, sondern auch musikalische und künstlerische Einlagen sollen nach Wunsch der Veranstalter den Abend bestimmen, der auf drei den Jugendlichen wichtige Themenbereiche abzielt: Identitätsfindung, Beziehungen und das Leben als Dienst und Geschenk.

Interessierte Jugendliche seien nun eingeladen, bei der Bildungskongregation (Piazza Pio XII n. 3, 00120 Citta del Vaticano, Tel. +39 06 6988 4167 – Mail: llanes@ge.va) eine Teilnehmerkarte zu beantragen, um ihrer Stimme und ihren Stimmungen vor der Synodenversammlung Gehör zu verschaffen. Bereits im vergangenen März hatte der Papst Jugendliche getroffen, die zu vorsynodalen Beratungen in Rom zusammengekommen waren.

(vatican news - cs)

18 September 2018, 12:00