Cerca

Vatican News
Ansicht vom Petersdom mit Petersplatz Ansicht vom Petersdom mit Petersplatz  (AFP or licensors)

Präsident der Zentralafrikanischen Republik besucht den Papst

Papst Franziskus empfängt am Donnerstag den Präsidenten der Zentralafrikanischen Republik, Faustin Archange Touadera, im Vatikan. Das private Treffen finde am Vormittag in der Bibliothek des Apostolischen Palasts statt, gab das vatikanische Presseamt am Mittwoch bekannt.

Touadera will zudem an einer Entwicklungshilfe-Konferenz in Rom teilnehmen.

In der Zentralafrikanischen Republik kommt es seit dem Sturz von Präsident Francois Bozize 2013 immer wieder zu Kämpfen zwischen muslimischen und christlichen Rebellen. Die einstige französische Kolonie gehört heute zu den ärmsten Ländern der Welt. Nachbarstaaten sind Tschad, Sudan, Südsudan, Kongo, Kongo-Brazzaville und Kamerun.

Jüngst hatten auch die katholischen Bischöfe des Landes die Gewalt der Milizen scharf kritisiert und nachdrücklich eine schnelle Entwaffnung der Kämpfer gefordert. Sie appellierten an alle Konfliktparteien, sich ohne Bedingungen zu einer Waffenruhe bereitzuerklären. Nach Angaben der Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) werden derzeit rund 70 Prozent des Landes von unterschiedlichen bewaffneten Gruppen kontrolliert, die um Macht und Rohstoffe kämpfen.

 

(vatican news/kna  -pr)

24 Januar 2018, 16:27