Beta Version

Cerca

VaticanNews
Am Rand des Papstbesuchs in Trujillo/Peru Am Rand des Papstbesuchs in Trujillo/Peru  (AFP or licensors)

Menschenrechtler kritisiert Lateinamerika-Reise des Papstes

Die Menschenrechts-Organisation Human Rights Watch hat Papst Franziskus nach dessen Reise durch Chile und Peru kritisiert.

Lateinamerika-Direktor Jose Miguel Vivanco kommentierte am Montagabend auf Twitter bissig: „1. Er hat sich nicht mit den Opfern von Fujimori getroffen wie gefordert. 2. Er hat das Maduro-Regime in Venezuela nicht öffentlich verurteilt. 3. Er hat sich hinter einen Bischof gestellt, der der Vertuschung von Kindesmissbrauch beschuldigt wird. Beeindruckend!“

Vivanco bezieht sich dabei auf den vor wenigen Wochen in Peru begnadigten Ex-Präsidenten Alberto Fujimori, zudem auf eine umstrittenen Polizeiaktion in Venezuela, bei der sieben Aufständische getötet wurden, sowie auf den Fall um den umstrittenen Bischof Juan Barros in Chile.

(kna)

23 Januar 2018, 12:08