Beta Version

Cerca

VaticanNews
Zugunglück in der Nähe Mailands Zugunglück in der Nähe Mailands  (AFP or licensors)

Papst betet für Opfer des Zugunglücks in Italien

Papst Franziskus hat den Opfern des Zugunglücks in Norditalien seinen geistlichen Beistand versichert. Er teile den Schmerz all derer, die von dem „dramatischen Ereignis“ betroffen seien, hieß es in einem am Donnerstagabend vom Vatikan veröffentlichten Beileidsschreiben des Papstes an den Erzbischof von Mailand, Mario Delpini.

Franziskus bete für alle Toten und Verletzten und erteile ihnen seinen Segen, steht weiter in dem von Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin unterzeichneten Schreiben. Das Unglück hatte sich am frühen Donnerstagmorgen ereignet, als in dem Mailänder Vorort Pioltello ein Regionalzug vom Gleis abkam. Medienberichten zufolge starben mindestens drei Menschen, rund 100 weitere Personen wurden verletzt.

(kna – mg)

26 Januar 2018, 09:21