Beta Version

Cerca

Vatican News
Frühmesse in der Casa Santa Marta am Montag Frühmesse in der Casa Santa Marta am Montag  (Vatican Media)

Frühmesse: „Auch die Schweine gehen mit gesenktem Kopf…“

„Es gibt keine Demut ohne Demütigung“: Das ist eine Überzeugung, die Papst Franziskus oft wiederholt. An diesem Montag hat er sie bei seiner Frühmesse erneut ausgesprochen – und dabei das Beispiel von König David angeführt.

Stefan von Kempis - Vatikanstadt

Der „große David“ sei auch ein „großer Sünder“ gewesen, so der Papst. Dass die Kirche ihn heute dennoch als Heiligen verehre, liege daran, „dass er sich vom Herrn immer wieder hat umformen lassen“. David habe auch „zugelassen, dass der Herr ihm vergibt“, und habe über die „seltene Gabe“ verfügt, sich rückhaltlos als Sünder anzuerkennen.

„Manchmal glauben wir, die Demut hätte etwas mit ruhigem Vorwärtsgehen zu tun – vielleicht mit geneigtem Kopf, den Blick auf den Fußboden gerichtet. Aber auch die Schweine gehen mit gesenktem Kopf: Das ist keine Demut. Das ist eine falsche Demut… Machen wir uns das klar: Ohne Demütigung keine echte Demut.“

29 Januar 2018, 10:20
Alles lesen >