Suche

Vatican News
Eine Messfeier in der Demokratischen Republik Kongo Eine Messfeier in der Demokratischen Republik Kongo 

DR Kongo: Kirche verlässt nach Konflikt interreligiöse Plattform

Im Kongo hat die katholische Bischofskonferenz bekanntgegeben, aufgrund von Meinungsverschiedenheiten vorerst nicht mehr an einer nationalen interreligiösen Plattform teilzunehmen. Grund dafür sei die Wahl von Denis Kadima zum Präsidenten der Wahlkommission (Ceni).

Die Kirche wirft ihm vor, in einem zu engen Kontakt mit Präsident Felix Tshisekedi zu stehen, wie „Radio France Internationale“ (RFI) am Dienstag berichtete. Innerhalb der Plattform, der verschiedene Kirchen angehören, hatte es über die Wahl von Kadima unterschiedliche Ansichten gegeben.

Steht der Präsident der Wahlkommission der Regierung zu nahe, ist die Unabhängigkeit des Gremiums im Zweifel. In zahlreichen afrikanischen Ländern spielen Wahlkommissionen eine zentrale Rolle: Sie organisieren Wahlen auf lokaler, regionaler und landesweiter Ebene und sind mitunter auch für die Bekanntgabe der Ergebnisse zuständig. Unabhängigkeit gilt als wichtig, damit der Urnengang nicht manipuliert wird und er frei und transparent ist.

(kna - skr)

30 November 2021, 10:58