Suche

Vatican News
Handreichung der vatikanischen Bildungskongregation zum Thema vom Juni 2019 Handreichung der vatikanischen Bildungskongregation zum Thema vom Juni 2019  

Gender Trouble? Theologischen Blick auf „Geschlecht“ vertiefen

„Es ist Zeit, dass sich die Dogmatik mit dem Thema ,Geschlecht‘ systematisch, großangelegt und vielperspektivisch beschäftigt“: Laut der angehenden Theologin Sophie Zimmermann kann mehr profunde Auseinandersetzung mit dem Thema für die Kirche fruchtbar sein.

Die 24-jährige Studentin aus Freiburg hat sich in ihrer Bachelorarbeit mit der „Geschlechtlichkeit in der Theologischen Anthropologie“ auseinandergesetzt und dazu einen Überblick über sowohl nichttheologische Schriften als auch Abhandlungen der anthropologischen Theologie erstellt. Das Portal Cath.ch bringt Zimmermanns Ergebnisse an diesem Sonntag in einem Gastbeitrag.

Diskussionsbeitrag mit fünf Punkten

Geschlechtlichkeit wird laut Zimmermanns Beobachtungen in theologisch-anthropologischen Büchern „noch kaum“ oder „auffallend kurz“ thematisiert. Die Autorin der Überblicksarbeit ortet einen „riesigen Klärungsbedarf“ bei dem Thema und empfiehlt mehr profunde Auseinandersetzung, um an bereits theologischen Entwürfen anknüpfen zu können: „Das ,Sprengpotential‘ der Geschlechterdebatte sollte Theologinnen und Theologen nicht von der Forschung abhalten.“ Das Thema sei theologisch und kirchenpolitisch stark umstritten, werde aber kaum vertiefend behandelt, merkt die junge Frau an. Die Autorin listet in ihrem Gastbeitrag für cath.ch in fünf Punkten sachlich auf, wie sich der aktuelle Forschungsstand darstellt und warum eine Auseinandersetzung mit Gender-Fragen für Wissenschaft und Kirche bereichernd sein könne.

Vatikan-Handreichung bekräftigt Dialog 

Der Vatikan kritisiert eine „Gender-Ideologie, die den Unterschied und die natürliche wechselseitige Ergänzung von Mann und Frau leugnet“ und spricht sich zugleich für einen Dialog mit der wissenschaftlich vorgehenden „Gender-Forschung“ aus. Die vatikanische Bildungskongregation hatte sich im Juni 2019 etwa zur „Gender-Frage“ im schulischen Umfeld Stellung genommen.

(cath.ch/vatican news – pr)



08 August 2021, 12:51