Suche

Vatican News
Archivbild: Bischofsweihe in Klagenfurt von Joze Marketz Archivbild: Bischofsweihe in Klagenfurt von Joze Marketz 

Österreich: Ermittlungen zu Bistum Gurk eingestellt

Das Bistum Gurk ist erleichtert darüber, dass diese Angelegenheit nun geklärt und abgeschlossen ist: Mit diesen Worten hat der Geschäftsführer des Bistums Gurk, Burkhard Kronawetter, auf die am Wochenende bekannt gewordenen Einstellung der Ermittlungen der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) reagiert.

Es geht um das Finanzstrafverfahren gegen den früheren Kärntner und nunmehrigen St. Pöltner Bischof Alois Schwarz sowie weitere Beteiligte. Die zuständigen Behörden hätten festgestellt, dass alle Vorgänge korrekt abgelaufen seien. „Für das Bistum Gurk ist damit eine große Unsicherheit beseitigt und Rechtsklarheit geschaffen“, sagte Kronawetter, der auch Diözesanökonom sowie Leiter des Amtes für Liegenschaften und Recht der Diözese Gurk-Klagenfurt ist, in einer von der diözesanen Pressestelle am Sonntag veröffentlichten Stellungnahme.

Ausdrücklich hielt Kronawetter zudem fest, dass die Ermittlungen infolge einer Selbstanzeige des Bistums Gurk aufgenommen worden waren, und nicht Bischof Schwarz angezeigt wurde bzw. war.

(kap – mg)

22 August 2021, 13:16