Suche

Vatican News
Asylsuchende aus Zentralamerika beim Kirchenbesuch (Mexiko) Asylsuchende aus Zentralamerika beim Kirchenbesuch (Mexiko) 

D: Nach dem Kirchenasyl-Prozess der Friedenspreis

Die Ordensfrau Juliana Seelmann (38) wird mit dem Würzburger Friedenspreis geehrt. Gewürdigt werde damit ihr langjähriges, hartnäckiges und beispielhaftes Engagement für geflüchtete Menschen, erklärte das Komitee am Montag in Würzburg.

„In besonderen Härtefällen gewährte sie von Abschiebung bedrohten Frauen, gemeinsam mit ihren Mitschwestern der franziskanischen Ordensgemeinschaft in Oberzell, Kirchenasyl."

Seelmann hatte mehreren Frauen Schutz gewährt und war dafür Anfang Juni vom Amtsgericht Würzburg wegen Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt verurteilt worden. Der Richterspruch ist noch nicht rechtskräftig. Die Auszeichnung ist mit 3.000 Euro dotiert. Die Verleihung soll am 10. Oktober stattfinden.

„Politisch gewollter Versuch, geflüchtete Menschen in großer Not und ihre engagierten Helfer zu kriminalisieren“

(kap/kna - sst)

10 August 2021, 09:07