Suche

Vatican News
Kardinal Reinhard Marx am Freitag bei einem Pressestatement zu seinem Rücktrittsangebot  Kardinal Reinhard Marx am Freitag bei einem Pressestatement zu seinem Rücktrittsangebot   (AFP or licensors)

Theologen: Papst sollte Rücktritt von Kardinal Marx ablehnen

Der Generalsekretär der Kommission für Migranten in der Belgischen Bischofskonferenz, Dominikanerpater Mark Butaye, apelliert an Papst Franziskus, er möge das Rücktrittsangebot des Münchner Erzbischofs ausschlagen. Dem schlossen sich nun die beiden bekannten Theologen Paul Zulehner und Tomas Halik an.

Die Theologen aus Wien und Prag teilen das Anliegen, dass Marx nicht zurücktreten, sondern seine  Arbeit für den Reformprozess „Synodaler Weg" in Deutschland fortsetzen soll. „Tomas Halík und ich haben vereinbart, das Anliegen von Pater Mark Butaye voll zu unterstützen", so Zulehner in einem Blogbeitrag von diesem Montag. 

Darin lässt er den belgischen Ordensmann auch direkt zu Wort kommen. Dieser gibt zu bedenken: Wenn Franziskus den Rücktritt von Kardinal Marx als Erzbischof von München annehme, „wird es alle seine Gegner und diejenigen, die die Kirche nicht reformieren wollen und die gegen den Synodalprozess sind, ermutigen". Der Papst möge im Gegenteil Marx in dessen Einsatz „für die deutsche und weltweite katholische Kirche" unterstützen, so seine auch in einem Schreiben an den Papst formulierte Bitte.

(kap - sst)

 

07 Juni 2021, 15:37