Suche

Vatican News
Unter anderem gehört auch der Kanton Zürich zum Bistum Chur Unter anderem gehört auch der Kanton Zürich zum Bistum Chur 

Schweiz: Bistum Chur soll eine Pressesprecherin bekommen

Der bisherige Mediensprecher des Bistums Chur, Giuseppe Gracia (53), verlässt sein Amt. Seit Januar 2011 hatte er die Kommunikation des Bistums geleitet und die Bistumsleitung in strategischen Fragen beraten. Die Südostschweizer Diözese soll nun eine Sprecherin bekommen.

Zehn Jahre lang war Gracia Pressesprecher in Chur. Nun wolle er sich „auf neue Herausforderungen als Kommunikationsfachmann und Mediencoach“ konzentrieren. In einer Mail an Journalisten schreibt Gracia, dass er mit dem neuen Bischof von Chur, Joseph Bonnemain gesprochen habe und sie sich ausführlich miteinander über die Zukunft der Kommunikation im Bistum austauschten. „Wir sind beide der Meinung, dass der Neuanfang im Bistum auch in der Medienarbeit ein neues Gesicht braucht. Wenn möglich eine Frau, das wünsche ich dem Bistum“, so Gracia.

In aufreibenden Phasen

Auch „in aufreibenden Phasen“ sei Gracia jederzeit bereit gewesen, „den Diözesanbischof loyal gegenüber der kritischen öffentlichen Meinung zu vertreten“, heißt es in einer Note des Bistums.

„Das Bistum Chur war vom ersten Tag an ein Highspeed-Job“, so Gracia. „Manchmal ein wilder Ritt. In der heutigen Öffentlichkeit traditionelle katholische Positionen zu vertreten ist eine echte Challenge, mit viel Gegenwind. Aber ich mag das. Ich möchte keinen Tag missen und bin dankbar für die Zeit“, fügt er an.

Mitte Februar wurde Bonnemain zum neuen Bischof von Chur ernannt. Das Bistum gilt als „schwieriges Pflaster“, da es mehrere Kantone abdeckt, die historisch, kulturell und ökumenisch sehr unterschiedlich sind.

(pm – mg)

04 März 2021, 10:38