Suche

Vatican News
Rosenkranz Rosenkranz 

Altötting macht bei Papst-Rosenkranz mit

Am weltweiten Rosenkranz-Gebet mit Papst Franziskus wird sich an diesem Samstagabend auch der deutsche Marienwallfahrtsort Altötting beteiligen.

Wallfahrtsrektor Günther Mandl teilte Radio Vatikan mit, er habe „spontan beschlossen“, zeitgleich zum Papst-Rosenkranz ab 17.30 Uhr „in Einheit mit dem Heiligen Vater und allen Marienwallfahrtsorten der Welt den glorreichen Rosenkranz in der Heiligen Kapelle von Altötting zu beten“. Dabei werde er sich dem Anliegen des Papstes anschließen, nämlich dass die Corona-Pandemie ein Ende nehme.

„Um 18 Uhr beginnt dann die letzte Maiandacht dieses Jahres ebenfalls in der Gnadenkapelle“, so Mandl. Beide Veranstaltungen seien via Livestream auch im Internet mitzuverfolgen: „Wir haben eine überaus gute Resonanz mit unserem Gottesdiensten aus der Gnadenkapelle“.

„Wenn Ihr nicht zur Gnadenmutter kommen könnt, dann kommt Maria eben zu Euch“

Mandl wörtlich: „Ich sage immer: Wenn Ihr nicht zur Gnadenmutter kommen könnt, dann kommt Maria eben zu Euch, in Euer Dorf, in Eure Straße, in Euer Haus, ja in Euer Wohnzimmer mit ihrem Trost, mit ihrer Ermutigung und mit ihrer Wirkmächtigkeit. Alle Krisen können wir unter ihrem Schutzmantel gut meistern, jetzt und hunderte Male in der langen, 530jährigen Wallfahrtsgeschichte von Altötting, zu dem jährlich 1 Million Pilger mit ihren Sorgenrucksäcken kommen.“

(rv – sk)
 

30 Mai 2020, 10:27