Cerca

Vatican News
Greta Thunberg in Aktion Greta Thunberg in Aktion 

D: Wilmer lobt junge Klimaschützer als „hellwach wie Jesus Christus"

Der Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer hat erneut die Ökologie-Bewegung „Fridays for Future" gewürdigt. Die 16 Jahre alte Initiatorin Greta Thunberg sei für ihn „wie eine junge Prophetin“, sagte Wilmer bei einem Gottesdienst mit rund 2.500 Jugendlichen und jungen Erwachsenen am Mittwochabend im Hildesheimer Dom.

Thunberg steht nach den Worten des Bischofs friedlich da, ohne Steine zu werfen, und fordert die Politik auf, die Vereinbarungen der UN-Klimakonferenz einzuhalten. „Was sind die jungen Menschen bisher gewesen in den Verhandlungen zum Klima? Nichts, niemand. Was verlangen sie? Eine Rolle zu spielen“, sagte der Bischof bei der Chrisam-Messe und wandte sich an die jungen Menschen im Dom, die nach seiner Einschätzung an vielen Orten bereits hohen Einsatz zeigen, auch im Umweltschutz: „Ihr seid wach, hellwach. Steht auf, in Gottes Namen, steht auf.“

Die jungen Leute, betonte Wilmer, würden den Älteren zeigen, was es heiße, gesalbt zu sein. Sie würden ihnen deutlich machen, was es heiße, an den dreieinigen Gott zu glauben: „Kreativ wie der Schöpfergott, geistreich wie der Heilige Geist und hellwach wie Jesus Christus.“

Berlins Erzbischof Koch erntete harsche Rückmeldungen

Der Berliner Erzbischof Heiner Koch hatte die schwedische Klimaschutzaktivistin so wie nun Wilmer ebenfalls als Prophetin bezeichnet. Dafür erntete er nach eigenen Angaben „massive Beschimpfungen" in sozialen Medien. Koch hatte gesagt, ihn erinnerten die „Freitagsdemos ein wenig an die biblische Szene vom Einzug Jesu in Jerusalem“. Er wolle Greta Thunberg nicht zu „einem weiblichen Messias“ machen, die Gesellschaft und die Kirche bräuchten aber heute echte Propheten, „die auf Missstände und Fehlentwicklungen hinweisen und die Lösungswege vorschlagen“, so Koch.

Greta Thunberg genießt offenbar auch die Unterstützung von Papst Franziskus. Ihn hatte die schwedische Aktivistin am Mittwoch am Rand der Generalaudienz in Rom gesprochen. Dabei dankte ihr das Kirchenoberhaupt für ihren Einsatz zur Verteidigung der Umwelt und ermutigte sie, weiterzumachen.

(pm/kna/vatican news – gs)

18 April 2019, 16:05