Cerca

Vatican News
Er hatte lange auf die Lateranverträge hingearbeitet: Papst Pius XI. Er hatte lange auf die Lateranverträge hingearbeitet: Papst Pius XI.  (Vatican Media)

Vatikan: Tagung zu Lateranverträgen am Campo Santo Teutonico

Am 11. Februar vor 90 Jahren unterzeichneten der damalige italienische Regierungschef Benito Mussolini und Kardinalstaatssekretär Pietro Gasparri die Lateranverträge. Damit entstand der Staat der Vatikanstadt, und das „Exil“ der Päpste im Vatikan war beendet.

Anlässlich des Jubiläums hat das Päpstliche Komitee für Geschichtswissenschaft am kommenden Dienstag zu einem Studientag eingeladen. Bei dieser Gelegenheit werden sich im Campo Santo Teutonico hinter den Vatikanmauern Experten verschiedener Wissenschaftsbereiche über die Bedeutung und Lehre der Verträge austauschen, dank derer die „Römische Frage“ über den Status des Vatikans nach dem einseitig proklamierten Anschluss des Kirchenstaates an Italien 1870 gelöst wurde und der Heilige Stuhl bis heute ein anerkanntes Völkerrechtssubjekt ist.

(vatican news - cs)

 

08 Februar 2019, 13:20