Cerca

Vatican News
Kardinal Christoph Schönborn, 43. Bischof von Wien Kardinal Christoph Schönborn, 43. Bischof von Wien 

Österreich: 550 Jahre Erzdiözese Wien

Zum runden Geburtstag betont der Wiener Kardinal Christoph Schönborn die aktuellen Herausforderungen wie Kirchenaustritte und Skandale, aber auch seine Zuversicht, dass die Kirche sich immer wieder erneuert habe.

Auf den Tag genau am 18. Januar vor 550 Jahren wurde die Diözese Wien durch Papst Paul II. mit der Bulle „In Supremae dignitatis specula“ 1469 gegründet und 1722 zur Erzdiözese erhoben. Sie ist mit 1,18 Millionen Katholiken die größte Diözese Österreichs. Schönborn ist der 43. Bischof von Wien und erinnert in seiner passend zum Jubiläum erscheinenden Freitagskolumne der aktuellen Ausgabe der Zeitung „Heute“ an die wechselvolle Geschichte der österreichischen Hauptstadt: „Kriegsnöte und Glanzzeiten, politische Wirren und Zeiten des Friedens. Zwei Türkenbelagerungen (1529 und 1683), die Reformationszeit und die Blüte des Barock, die Kaiserzeit und die Republik, zwei Weltkriege und die Zeit des Wiederaufbaus."

Das zentrale Fest mit Kardinal Schönborn findet am Samstag, 14. September, im Stephansdom und im Erzbischöflichen Palais statt.

(kap – ck)

18 Januar 2019, 11:56