Beta Version

Cerca

Vatican News
Die Wallfahrtsbasilika in Mariazell mit ihren charakteristischen drei Türmen Die Wallfahrtsbasilika in Mariazell mit ihren charakteristischen drei Türmen 

Österreich: Marienwallfahrts-Arbeitsgruppe tagt erstmals in Mariazell

Die Arbeitsgemeinschaft „Shrines of Europe" ist erstmals seit ihrem 22-jährigen Bestehen in Mariazell zu Gast und plant eine Ausweitung des Netzwerks über Europa hinaus. Konkret geht es um die Aufnahme von Bethlehem in den Verbund der bedeutendsten Marienwallfahrtsorte Europas.

Das ist eines der Ergebnisse der dreitägigen Beratungen, die am Sonntag mit einem Gottesdienst in der Mariazeller Basilika beendet wurden. Anlässlich des 70-Jahr-Jubiläums der Stadterhebung von Mariazell waren auch die Bürgermeister von Lourdes (Frankreich), Fatima (Portugal), Loreto (Italien), Altötting (Deutschland) und Einsiedeln (Schweiz) in den mitteleuropäischen Wallfahrtsort in der Obersteiermark gekommen.

Gemeinsam mit dem polnischen Tschenstochau bilden diese Marienwallfahrtsorte ein internationales Netzwerk. Ziel ist es, „das Pilgern der ganzen Welt näher zu bringen sowie gemeinsam die Herausforderungen und Ansprüche an Pilgerstätten im 21. Jahrhundert zu bewältigen, hieß es dazu in einer Aussendung des Netzwerks am Sonntag. 

(kap – gs)

22 Oktober 2018, 12:00