Beta Version

Cerca

VaticanNews

Unser Buchtipp: Geheimnis des Ruhegebetes

Das Ruhegebet ist eine einfache und gleichzeitig sehr wirkungsvolle Gebetweise. Es geht darum, die inneren Kraftquellen zu erschließen. Zurück geht diese Gebetsmethode auf den Mönch und Wüstenvater Johannes Cassian (360–435). Der deutsche Geistliche und Bestseller-Autor Peter Dyckhoff eröffnet in seinem Buch „Geheimnis des Ruhegebets“ Zugänge zum Ruhegebet. Am vergangenen Mittwoch überreichte er dem Papst einige seiner Werke, die unter anderem auch auf Spanisch erschienen ist.

Mario Galgano – Vatikanstadt

Vor fast fünfzig Jahren erlernte ich das Ruhegebet, das eine Wandlung in mir vollzog, die zu einem tiefgreifenden, grundlegenden Glauben führte“, so Dyckhoff im Gespräch mit Vatican News. Zusammen mit Angelika Teresa Oehlke von der Stiftung „Ruhegebet“ in Deutschland und dem Südtiroler Zisterzienser-Pater Cyrill Josef Greiter traf Dyckhoff Papst Franziskus. Sie überreichten dem Papst das neue Buch „Das Geistliche ABC des Franziskus von Osuna“ in einer deutschen Übertragung. Doch wie beim Buch „Geheimnis des Ruhegebets“ ist es Dyckhoff ein Anliegen, den Menschen „das Geheimnis des Glaubens“ durch das Gebet nähern zu lassen.

Was ist das Ruhegebet und was bringt es?

Das Geistliche ABC nach Franziskus von Osuna

 

Franziskus von Osuna (1492−1541), ein Franziskaner, praktizierte das Gebet der schweigenden Hingabe, wie es Johannes Cassian (360−435) als Ruhegebet überlieferte. Für die Nachwelt hielt der spanische Mystiker Osuna seine Anleitung zur „inneren Sammlung“ in seinem Dritten geistlichen ABC fest. Dieses Werk war der religiöse Bestseller des 16. Jahrhunderts. Es prägte Teresa von Ávila maßgeblich in ihrem geistlichen Leben und Wirken. Und dieses Buch überreichte Dyckhoff dem Papst.

Weitere Informationen unter www.ruhegebet.de

Zum Nachhören
19 Mai 2018, 16:16