Beta Version

Cerca

Vatican News
EKD-Ratsvorsitzender Bedford-Strohm mit Bundeskanzlerin Merkel beim Reformationsjubiläum EKD-Ratsvorsitzender Bedford-Strohm mit Bundeskanzlerin Merkel beim Reformationsjubiläum 

D: Wenigstens ehrlich

Die Zugehörigkeit zu einer Kirche ist heute freiwillig, während Menschen noch in den 1950er Jahren beim Kirchenaustritt Nachteile befürchteten. Das betonte Heinrich Bedford-Strohm, der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, bei der Veranstaltungsreihe „Menschen in Europa" der Passauer Neuen Presse.

Die Herausforderung sei es, herauszustellen, weshalb man sich heute für eine Mitgliedschaft in einer Kirche entscheiden sollte. Kirchen hätten heute mehr denn je die Aufgabe, den Wert der Frohen Botschaft zu verdeutlichen. Dazu riet bei derselben Veranstaltung auch Kardinal Gerhard Ludwig Müller, der trotz zunehmender Säkularisierung in den Ländern Europas die Verkündigung des Evangeliums für alternativlos hält.

(pm)

07 November 2017, 16:14