Vatican News
Mariä Verkündigung - hier in einer Darstellung aus Sand, die 2018 Teil der Krippe auf dem Petersplatz war Mariä Verkündigung - hier in einer Darstellung aus Sand, die 2018 Teil der Krippe auf dem Petersplatz war 

Libanon: Junge Christen und Muslime feiern gemeinsam Mariä Verkündigung

An einer Feier zum Fest Mariä Verkündigung in Beirut werden auch junge muslimische Gläubige teilnehmen. Der Rahmen ist ein internationales ökumenisches Jugendtreffen in der libanesischen Hauptstadt, das unter anderem von der Gemeinschaft von Taizé organisiert und unterstützt wird.

An die 1.600 Jungen und Mädchen aus über 40 Ländern nehmen am diesem Treffen von 22. bis 26. März teil, berichtet der vatikanische Fidesdienst. Die meisten seien christliche Jugendliche aus dem Nahen Osten. Am 25. März würden sich zu Mariä Verkündigung muslimische Gleichaltrige anschließen.

Nationalfeiertag

Das Fest ist seit 2010 Nationalfeiertag im Libanon. Absicht bei der Einführung des Feiertags war es laut Fides, in der Marienverehrung einen Punkt der Annäherung zwischen den verschiedenen Religionsgemeinschaften zu finden. Maria wird im Koran erwähnt; sie erfährt Verehrung auch durch Muslime.

Jedes Jahr veranstalten islamisch-christliche Dialoggruppen zum 25. März Feste in verschiedenen Teilen des Landes, vor allem in marianischen Heiligtümern wie dem von Notre Dame de Nourieh und dem von Notre Dame de Jamhour.

(fides - gs)

12 März 2019, 12:56